Schlagwort-Archiv: naturnah

So eine schöne Mücke!

Diese Mönchsgrasmücke lässt ihren Gesang immer wieder im Naturschaugarten erklingen. Ob sie auch im Schaugarten brütet? In der Anlage findet sie sicher immer was zum Fressen. Vor allem Insekten werden für den Nachwuchs benötigt. Aber allgemein ist ein starkter Schwund bei Insekten festzustellen (lt. einer Studie des Krefelder entomologischen Vereins in den letzten 27 Jahren um bis zu 75 Prozent). Drum: Jeder neuer naturnaher Garten und jede naturnah gestaltete Flächen kann so etwas der heimischen Tierwelt helfen.

Feldlerche, Vogel des Jahres 2019

Im Winter ist sie in Südwesteuropa,  Mittelmeerraum, Afrika oder Vorderasien. Ist sie aus Gegenden, die schneefrei bleiben, so bleibt sie oder wandert nur kurz. Ab Mitte April baut das Weibchen das Nest in einer selbstgescharrten Mulde. Seit den 70er Jahren haben die Bestände in Deutschland um 50 – 90 % abgenommen. Hauptgrund ist die intensive Landwirtschaft. Ein Frühling ohne das Zwitschern der Feldlerche ist mir kaum vorstellbar. Sie und andere Bodenbrüter würden von “Lerchenfenstern” profitieren (kurze Streifen, die nicht besät werden). Was können Sie tun? Z.B. eine Petition unterschreiben.

Blütenfest am 28. Mai

Das Blütenfest im Naturschaugarten Lindenmühle fand am 28. Mai statt. „Inmitten heimischer Wildpflanzen lässt sich gut feiern“, meint Karlheinz Endres vom Arbeitskreis Naturnahes Grün. In der Anlage trieb es zum Fest ordentlich Blüten. So gibt es hier u.a. rund 25 Wildrosenarten, einschließlich natürlicher Kreuzungen und alter Gartensorten.

Auf dem diesjährigen Fest trieb es allerdings auch „seltsame Blüten“. Dieses Mal weideten keine Schafe in der Anlage, sondern Esel. Blütenfest am 28. Mai weiterlesen