Rückblick 2011

Herbst im NaSchau
Es lohnt sich in den Schaugarten zu gehen. Mildes
Licht, Igel, buntes Laub, schöne Hagebutten, so mag man den Herbst.Bilder
v. I. Krämer
28.Okt. Umweltdezernentin im Na Schau
Ausgiebig informierte sich Frau Eder über unser Projekt und die Arbeit des
13.Okt.
Wir beginnen mit unserem “Insektenparadies”. Dazu
schaffen wir Wurzeln u. Totholz
in einen Schattenbereich der Anlage, dann sollen Farne u.v.a. gepflanzt
werden.

3000 Euro Spende vom 1. FSV Mainz 05 für den Naturschaugarten!!!  Zeitungsartikel dazu hier

13.Sept. Mit „Ihhh!“ und „Ohhh!“
Kinder  der Feldbergschule Mainz besuchten den Schaugarten. Da gab es viel zu entdecken.

4.9. Gottesdienst zur Bewahrung der Schöpfung“In die Stille gehen” – darüber predigte Gemeindereferent R. Torner (Predigt hier). Gestaltet wurde die Andacht vom AK “Bewahrung der Schöpfung”. (Mehr…)

Am 15. Juni gab es wieder eine Führung mit dem Thema: Wildpflanzen neu entdecken.
6. Juni 2011 Umweltpreis für Kompetenz-Zentrum Biodiversität Mainz
Unser Arbeitskreis gratuliert den Artenschützern und wünscht weiter viel Erfolg! Symbolisch eine Rose als Präsent!
Näheres über: www.biodiversität-mainz.de
30.Mai Hessenkolleg Wiesbaden zu Gast
Erwachsenenbildung mal ganz anders: Hier informierte man sich über unsere heimischen Wildpflanzen, um den Schulgarten umzugestalten.
29. Mai “Fest in Natur pur”Ein “runder Tag”! „Le bal des mirabelles“ unterhielt mit französischer Musik.
Es gab wieder Führungen, diesmal zusätzlich eine zum Thema: Wildblüten- und Wildfrüchte-Küche.
17. Mai 2011 Erlebnisführung
Angehende Schulkinder der katholischen Tagesstätte St. Elisabeth aus Ober-Olm erlebten den Naturschaugarten. Pflanzen kennen lernen, Düfte erschnuppern, Insekten beobachten, mit dem Kescher die Tierwelt des Teiches untersuchen, Wildbienen beobachten, eine Geschichte über “Igel Klaus” anhören, das und mehr war zu erleben.
Mit viel Phantasie folgten Sie den Erzählungen und Beschreibungen der Ehrenamtlichen Annette Kretzschmar und Karlheinz Endres.
15. Mai 2011 Wildpflanzen-Führung:
dieses Mal für den BUND, Kreisgruppe Wiesbaden
8. Mai 2011
Vogelstimmen-Führung Vortrefflich
wusste H.  Kiewitz die Rufe der Vögel zu beschreiben. So klingt z.B. die Mönchs- grasmücke wie: “He, Sie, haben Sie schon gefrühstüüückt?” mehr
7.Mai 2011  Wildpflanzen-Führung
Wenn heimische Wildpflanzen Tausende von Jahren Bestand haben, jetzt aber in verstärkt  aussterben, dann muss man das nicht so hinnehmen.
Der erste Schritt zum Erhalt der heimischen Vielfalt ist sicher, diese Gewächse überhaupt zu kennen und zu erkennen. Und dann vielleicht auch z.B. sich heimische Pflanzen wie die uralte Apothekerrose in den eigenen Garten zu setzen.
5. Mai 2011 Alter schützt vor Lernen nicht
Mit großem Interesse verfolgten 20 Teilnehmer der Kath. Erwachsenenbildung Ginsheim den Ausführungen des Wildpflanzen-Experten Christoph Weinrich. Mit einer Spende dankte die Gruppe für die anschauliche Information.
14.04.2011 Exkursion zu heimischen Wildpflanzen
Eine Seniorengruppe informiert sich.

 Farbenpracht

Der Frühling zeigt sich bereits in voller Pracht:
links Zwergmantelblüten und  rechts Sumpfdotterblumen
Tolle Fotos v. 8. + 14.4. hier 

Aktiv im Na Schau!

Jeden 2. Freitag im Monat ist unser Arbeitskreis von
16 – 18 Uhr aktiv im Naturschaugarten. Interessierte sind herzlich
eingeladen.

zum Seitenanfang

 1.April 2011

Die Jugendgruppe war bravourös:
Uferbefestigungen, Aufräumarbeiten, Pflanzungen von Küchenschellen,
Blausternen und Schlüsselblumen!

26.03.2011

Unser Wildbienen-Hotel hat rege Gäste

Ein Garten für EntdeckerOb es an den Augen liegt? Wenn Kinder bei Projekten im Schaugarten
mitarbeiten, entdecken sie oft mehr als Erwachsene

Patenschaft
So freut es uns ungemein, dass sich eine Kindergruppe gefunden hat, die die Patenschaft für den Bach übernimmt.

 Nominierung zum Nachhaltigkeits- Wettbewerb…

bringt dem Arbeitskreis 250 Euro, Geld, das bei der
Herbstpflanzung gut gebraucht werden kann.
Mehr

       14.1.-28.2.11
      Fotos zu “Na Schau”

Wir wünschen ein Frohes Neues Jahr! 2011(Bilder: Fr. I.Krämer, aufgenommen im Naturschaugarten)