Sponsoren

Ohne Moos nichts los!

Selbstverständlich arbeiten alle Mitglieder des Arbeitskreises ehrenamtlich und unentgeltlich.
Aber unsere Aktivitäten ziehen Folgekosten nach sich:
Druckkosten, Materialkosten für Ausstellungen usw.
Vor allem aber benötigen wir Geld für Pflege und weiteren Ausbau unseres Projektes
„Naturschaugarten Lindenmühle“.

Darum suchen wir Sponsoren!

Sie möchten unsere Arbeit mit Sach- oder Geldspenden unterstützen?
Bitte wenden Sie sich an Karlheinz Endres  Tel. 06131/35967
oder per E-Mail  karlheinzendres@web.de

Sie können eine Spende auch direkt auf unser Konto überweisen:

Kontobezeichnung Kompetenzzentrum Biodiversität
Bankverbindung Pax-Bank eG
BLZ 370 601 93
Konto Nummer 400 9574 099
IBAN DE69 3706 0193 4009 5740 99
BIC GENODED1PAX
Stichwort Spende für Schaugarten

Bitte stets Name und Anschrift angeben, damit die Spendenbescheinigung ausgestellt und zugesandt werden kann. Wenn Sie nicht als Sponsor genannt werden möchten, vermerken Sie dies bitte.

Folgenden Sponsoren danken wir für ihre Unterstützung:

Ahornblatt GmbH

Die ganze Vielfalt der heimischen Sträucher

Die Firma Ahornblatt, die einheimische Gehölze vertreibt, hat eine seltene Variation der Hundsrose, die im Mainzer Stadtgebiet heimisch ist, nämlich die Anjou-Rose (Rosa canina var. andaegavensis), vermehrt und verkauft. Der Erlös aus dem Verkauf dieser Rose wurde unserem Arbeitskreis zur Verfügung gestellt.
Der Pflanzplan für den Naturschaugarten Lindenmühle in Bretzenheim wurde von Mitarbeitern der Fa. Ahornblatt erstellt.
Ahornblatt unterstützt uns immer wieder durch Spenden von Pflanzen, Hilfe bei Ausstellungen und Preise für Wettbewerbe
Heidi Reuße Heidi Reuße und ihrem Mann verdankt der Arbeitskreis sehr viel. So war Dieter Reuße für uns immer ein „Macher mit Herz und Verstand“, der viel Zeit und Mühe für das Projekt aufbrachte. Als Dieter 2012 an einer schweren Krankheit verstarb, waren wir alle sehr betroffen. Sein Wirken für den Schaugarten hat Vieles erst möglich gemacht.

Heidi Reuße spendete uns nach der Beerdigung im Sinne ihres Mannes den beträchtlichen Betrag aller finanziellen Zuwendungen der Trauergemeinde für Grabgestaltung und Pflege. Herzlichen Dank.

Monika Hampel Sie spendete für das Projekt im Mai 2014 250 Euro.
 Dietmar Veit
Programmierung – WebDesign – Schulung
Dietmar Veit danken wir für die kostenlose Unterstützung bei der Gestaltung unserer Website.
Gerhard Flathmann
Wildstauden für Garten und Landschaft
Für unsere Ausstellung im Blütenhaus stellt uns das Unternehmen Flathmann, ein Versender einheimische Stauden, kostenlos Pflanzenmaterial zur Verfügung.
Herr Hassemer Familie Hassemer aus Flomborn stellte uns rheinhessische Natursteine, die aus einem Scheunenabbruch stammen, zur Verfügung. Hiermit konnten wir unsere Trockenmauern in der Schauanlage anlegen.
Herr B. Pensel Herr Pensel stellte uns Transportfahrzeuge zur Verfügung.
Fa. Carl Jacobs
Kellereibedarf + -maschinen
(Klein-Winternheim)
Die Firma Jakobs unterstützte uns ebenfalls beim Transport von Materialien.
Häusliche KrankenpflegeImpuls
in Bretzenheim
In den Schaufenstern der Sozialstation befindet sich eine Dauerausstellung. Ein großer, schöner Schaukasten!
Außerdem spendete die Sozialstation unserem Naturgarten einen Muskatellerbirnbaum zum Tag des Baumes 2006.
Die lokale Zeitung Die lokale Zeitung bringt regelmäßig Information über Arbeitskreis und Schauanlage.
Alle Redakteure der Zeitung haben zusammen gelegt und einen Apfelbaum gespendet.
Metallbau Hendrikson Die Fa. Hendrikson unterstützte uns bei Metallbauarbeiten.
Autohaus Sommer
Mainz-Zahlbach
Das Autohaus stellt uns ein Grundstück zum Lagern unserer Materialien zur Verfügung.
Hornbach Baumarkt
Bretzenheim
Der Baumarkt Hornback spendete uns eine Zisterne.
Arotop food creation Arotop food creation
Fa. Karrié
Bauunternehmen
Wir wurden durch den Transport von Steinen unterstützt.
Zendel
Ingenieurbüro
Das Ingenieurbüro lieferte kostenlos Standsicherheitsnachweise.
Fa. Lorenz
Werbung
Wir erhielten Sonderkonditionen beim Druck für das Bauschild.
Menz Naturbaustoffe GmbH Die Firma beschenkte uns mit diversem Naturstein- und Pflastermaterial.
Fa. Kraus Die Fa. Kraus lieferte uns kostenlos das von Fa. Menz gespendete Material an.
Wacker rental AG Wir durften uns kostenlos einen Minibagger für Erdarbeiten ausleihen.
Kriweria
Güterkraftverkehrs-
gesellschaft mbH
Die Firma übernahm kostenlos den Transport des geliehenen Minibaggers.
Schmieder GmbH Wir erhielten Werkzeuge zu Sonderkonditionen.
Marktkauf Baumarkt
Bretzenheim
Marktkauf spendete uns eine Schwengelpumpe für die Zisterne.
NABU (Naturschutzbund)
Mainz
 Der NABU hat uns 500 € für Stauden gespendet.
Herr Haßdenteufel Spendete 400 € für Pflanzen
Herr Schäfer unterstützte uns ebenfalls mit 400 €
Steins Kräuter & Garten Die Familie Stein spendeten für einen Projekttag mit der Grundschule für die Kräuterspirale Pflanzen.
Herr Geiss 100 €
Thomas Pensel Statt Geschenke für den Geburtstag sammelte Thomas Pensel 360 € für die Schauanlage!
Wir sind entzückt! Thomas Pensel unterstützt schon jahrelang die Arbeit der Lokalen Agenda21 in Mainz.
Ortsteilzeitung „Bretzenheimer Kurier“   Wir danken Herrn Duschl für viele Berichte über unser Projekt!
Pfadfinder Mainz Lerchenberg halfen häufig mit und bauten Fledermauskästen für den Schaugarten
Ortsbeirat
Mainz-Bretzenheim
unterstützte uns immer wieder in bedeutendem Maße
Stiftung Natur und Umwelt Im Dezember 2005 verlieh uns die rheinlandpfälzische Umweltministerin Margit Conrad den 2. Preis der Stiftung Natur und Umwelt. Das Preisgeld von 1000 € wird die Frühjahrspflanzung 2006 sichern.
Kindertagesstätte Zahlbach Baumpatenschaft für einen Mirabellenbaum
Grundschule an den Römersteinen Baumpatenschaft für eine Ziparte (alte Pflaumenart)
Frau Christine Oschmann
Text – Redaktion – Lektorat
Frau Oschmann aus Ober-Olm hat eine Golderle gespendet.
Norbert Schmitt von Bündnis 90 / die Grünen aus Mainz – Bretzenheim Herr Norbert Schmitt spendete ein Aprikosenbaum (Französische Wurzelechte) und einen Wildapfel `Geising 7´, das ist eine im Erzgebirge gefundene gut schmeckende Holzapfelsorte.
Frau Wilma Meyer von SPD – Ortsverein Bretzenheim Frau Wilma Meyer spendete ein Apfelberger Zuckeräpfelchen (wurzelecht), das ist eine Obstsorte, die bei Wertheim gefunden wurde und wohlschmeckende Früchte hat.
Herr Hans Schürmann aus Bretzenheim Herr Schürmann spendete einen Granatapfel Bozen, eine alte Kulturpflanze.
Herr Markus Gröninger vom Kreisverband Mainz Bündnis 90 / die Grünen Herr Markus Gröniger spendete eine Herlitze `Schönbrunner Gourmet-Dirndl`, das ist eine Kornelkirsche, die früh blüht, größere besonders süße Früchte und gelbrotes Herbstlaub hat.
Frau Dydek – Peleikis aus Bretzenheim Frau Dydek – Peleikis spendete eine Krieche (Urpflaume), das ist eine uralte Kulturpflanze, inzwischen sehr selten, sie war früher viel in dorfnahen Hecken zu finden.
Frau Elke Belzer aus Wiesbaden Frau Belzer spendete einen Weinbergpfirsich Bromberg, eine seltene Pfirsichsorte aus österreichischen Höhenlagen mit aromatischen Früchten.
Herr Christian Thomas von der Ödp aus Bretzenheim Herr Thomas spendete einen wurzelechten Birnbaum `Williams Christ`
Frau Marie-Luise Bonn aus Bretzenheim Frau Bonn spendete eine Felsenbirne `Leuk`, die besonders großfrüchtige, süße und saftige Früchte trägt.
Frau Gabriele Müller von der Stadtteil – AG aus Bretzenheim Frau Müller spendete eine Weichsel `TN 3`, das ist eine süßfrüchtige Form der Sauerkirsche aus dem Welschtal in Tirol.
Herr Eberhard Lange aus Wiesbaden Herr Lange spendete eine Eisennacher Mehlbeere, diese ist erst vor 7 – 8 Jahren bei Eisennach entdeckt worden, die Früchte sind sehr schmackhaft.
Kerstin Krayer und Joachim Krayer Frau und Herr Krayer spendeten eine süße Mispel. Die Mispel ist ein schöner Zierstrauch mit großen weißen Blüten und essbaren Früchten.
Firma Deluka, Klein – Winternheim Die Firma half uns bei der Modellierung des Bachlaufs.
Wasser – und Schifffahrtsamt Bingen
Wasser – und Schifffahrtsamt Koblenz
Lehrlinge für Wasserbau und ihre Ausbilder vom Wasser- und Schifffahrtsamt Bingen gestalteten im Okt. 06 auf dem Gelände der Schauanlage einen schönen Bachlauf, führten Wegebau und Uferbefestigungen aus und bauten einen Steg.
Dank dieser Unterstützung hat der Naturschaugarten erheblich an Form gewonnen!
Dr. Claudius Moseler, Fraktionsvorsitzender der ödp/Freie Wähler im Mainzer Stadtrat sammelte bei Mitgliedern der ödp/Freie Wähler 250 € für unser Projekt und ermöglichte somit den Stegbau.
Fa Werner & Mertz
(mit den Marken Erdal, Frosch, usw.)
unterstützte uns bei der Gestaltung des Präsentationstages am 20.11.06.
Herr Matz von der Fa Werner & Mertz überreichte bei der „Einweihung“ des Bachlaufs und des Teiches passenderweise den Frosch, das Markensymbol der Firma. Wir finden: Frosch und naturnahe Fließgewässer, das passt zusammen.
Über eine Patenschaft mit Fa Werner & Mertz freut sich der Arbeitskreis und dankt für das gesponsorte Catering an diesem Tag.
Arbeiterwohlfahrt Bretzenheim Eine großzügige Spende versprach Arbeiterwohlfahrt Bretzenheim.
Wir bedanken uns ausdrücklich.
Frau und Herr Ewert Die beiden sind Paten für zwei Rosen auf der Insel im Teich. Diese Rosen werden in die Weide hochwachsen und eine richtige „Augenweide“ sein.
Deutsche Bundesstiftung für Umwelt (DBU) Im Rahmen der Multiplikationsförderung des Naturschutzwettbewerbes muna erhielten wir eine Förderung von 2000 Euro!
Ahornblatt – die Naturgartenspezialisten Für einen Fotowettbewerb im Mai 2007 spendete die Firma Ahornblatt Pflanzengutscheine im Wert von 175 Euro!
EDEKA Mainz-Bretzenheim, Marienbornerstr. Herr Lehmann von EDEKA unterstützte den Fotowettbewerb 2007 mit Einkaufsgutscheinen im Gesamtwert von 100 Euro!
Forstamt Lenneberg Das Forstamt Lenneberg baute für den Naturschaugarten das Grundgerüst für eine Schautafel mit integrierter Wildbienennisthilfe. Herzlichen Dank.
Johanneshof Mainz Bretzenheim Für den Fotowettbewerb unterstützte uns der Johanneshof mit seinem Ökoapfelsaft im Wert von 15 Euro.
Schieferwerk Bacharach GmbH Für unsere Bachlaufgestaltung spendete uns Herr Dr. H.D. Tinnefeld vom Schieferwerk Bacharach im Mai 2007 9520 kg Schieferschutt. Dank dieser Unterstützung erstrahlt der Bachlauf in neuem Glanze.
DACHLAND GmbH
Mainz
Für den Aufbau für die Dachbegrünung des Wildbienenhotels. Dank dieser Vorarbeiten mit Lochblechleisten, Wasserspeicherplatten und Dacherde konnten wir Pflanzen setzen und sähen und damit das Dach begrünen.

Nicht zuletzt danken wir natürlich auch den Sponsoren, die ungenannt bleiben wollen!