Fest2017

Blütenfest am 28. Mai

Das Blütenfest im Naturschaugarten Lindenmühle fand am 28. Mai statt. „Inmitten heimischer Wildpflanzen lässt sich gut feiern“, meint Karlheinz Endres vom Arbeitskreis Naturnahes Grün. In der Anlage trieb es zum Fest ordentlich Blüten. So gibt es hier u.a. rund 25 Wildrosenarten, einschließlich natürlicher Kreuzungen und alter Gartensorten.

Auf dem diesjährigen Fest trieb es allerdings auch „seltsame Blüten“. Dieses Mal weideten keine Schafe in der Anlage, sondern Esel. Der Therapeut Bernd Seifried kam mit seinen Eseln zum Fest. Er nutzt diese sanftmütigen Tiere seit Jahren in der psycho-sozialen Behandlung mit Erfolg. Die tiergestützte Therapie eignet sich für Erwachsene ebenso wie für Kinder und Jugendliche.

Was „blühte“ Ihnen noch: Folkmusik von der Gruppe Bal-O-Naise, mit mittelalterlichen Instrumenten präsentierte traditionelle französische Musik. Und der Gesundheitstreff Mainz Wiesbaden präsentierte leckere, vitalstoffreiche Vollwerternährung. Und kostenlose Führungen führten von „Blüte zu Blüte“..

Der Schaugarten besteht seit 13 Jahren. Er ist gleichzeitig Naherholungsraum und Biotop. Und er brauche manchmal Unterstützer, z.B. aufmerksame Mitbürger, die Beschädigungen melden. Man könne „Pate“ werden, so eine Idee des Arbeitskreises. Es war ein schönes Fest, zwischen Grillengesang, „iah“ und Musik.